Türensammlerin – Der Reiseblog mit Türen
Vor dem Kloste Chossoviotissa auf Amorgos

Der Ausblick – eine Tür von Amorgos

Das ist die Tür zum Klostergarten des Moni Chossoviotissa auf  der rauhen und landschaftlich beeindruckenden Kykladeninsel Amorgos. Die atemberaubende Lage des Klosters an der Steilküste, fernab aller Siedlungen lässt die Stille fast greifbar werden. Man hört den Wind und die Möwen, eventuell das klingeln einer Ziegenglocke. Sonst nichts. Sowas bin ich als Großstädterin gar nicht mehr gewöhnt, genieße es aber sehr. Einer meiner Lieblingsorte, für den ich mir immer mindestens eine Stunde Zeit nehme und Kraft tanke.

Einige von Euch kennen sicher noch den französische Kultfilm „Le Grand Bleu – Im Rausch der Tiefe“ von Regisseur Luc Besson, mit Jean Reno, Jean-Marc Barr und Rosanna Arquette. Teile des Films (leider viel zu wenige) wurden hier auf Amorgos gedreht und zwar nicht nur die Teile, die in Griechenland spielen, an einigen Stellen wird uns die Insel sogar als Sizilien verkauft. Auch das Wrack der „Olympia“, das im Film betaucht wird und deren bröselnde Reste noch immer im Ormos Liveros zu finden sind und jährlich weniger werden, ist ein Highlight der Insel.  Künstlerische Freiheit. Auf jeden Fall ein sehenswerter Film für alle Freunde des Tauchsports und natürlich alle Amorgosfans. Wer die Insel mit ihrem spröden Charme einmal ins Herz geschlossen hat, ist rettungslos verloren. Sie überzeugt durch traditionelle Architektur in wunderschönen Dörfern, vielen einsamen Kiesbuchten mit glasklarem Wasser, Wanderwegen durch extrem duftende Kräuter, freundliche, aber zurückhaltende Bewohner und immer wieder den weiten Blick über die Landschaften und aufs Meer. Aber jetzt bitte nicht alle dahin fahren. Die Anreise ist recht langwierig und ich schätze die Insel auch gerade wegen Ihrer touristenfreien Zonen.

  • Anreise nur per Fähre (ein Flughafen existiert auf Amorgos nicht)
  • von Piraeus mit den Blue Star Ferrys mehrmals wöchentlich
  • von Naxos (hier auch ein Airport), mit der legendären Express Skopelitis über die Kleinen Kykladen, täglich außer Sonntags

Keine Garantie der angegebenen Verbindungen, bitte unbedingt vorher informieren auf der Seite der Greek Travel Pages. Achtung, die Zeiten ändern sich relativ häufig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 22. August 2014 um 12:00 veröffentlicht. Er wurde unter Griechenland, Kykladen, Türen abgelegt und ist mit , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Ein Gedanke zu „Der Ausblick – eine Tür von Amorgos

  1. Pingback: Die Klostertür von Naxos | Türensammlerin - Der Reiseblog mit Türen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: